Photo
wnderlst:


Thailand

Wenn Du schonmal auf einer Thailand Reise den Süden von THailand mit seinen vielen tropischen Inseln besucht hast, versetzt Dich dieser Anblick vielleicht zurück in der Zeit.
Diese Longtailboote sind in Thailand weit verbreitet. Betrieben mit lauten, ratternden Motoren transportieren sie Touristen über’s Meer, und es ist wohl eine der schönsten Arten zwischen en Inseln umherzutuckern. Viel schöner als mit einem großen Speedboot, das zwar schneller ist, jedoch fühlt man sich in so einem kleinen Longtailboot tatsächlich wie “auf dem Meer”, während man sich in größeren Booten oft fühlt als wäre man… nun, in einem Boot, vom Meer entfernt.

wnderlst:

Thailand

Wenn Du schonmal auf einer Thailand Reise den Süden von THailand mit seinen vielen tropischen Inseln besucht hast, versetzt Dich dieser Anblick vielleicht zurück in der Zeit.

Diese Longtailboote sind in Thailand weit verbreitet. Betrieben mit lauten, ratternden Motoren transportieren sie Touristen über’s Meer, und es ist wohl eine der schönsten Arten zwischen en Inseln umherzutuckern. Viel schöner als mit einem großen Speedboot, das zwar schneller ist, jedoch fühlt man sich in so einem kleinen Longtailboot tatsächlich wie “auf dem Meer”, während man sich in größeren Booten oft fühlt als wäre man… nun, in einem Boot, vom Meer entfernt.

Source: wnderlst
Photo

The Grand Palace After Rain by psycostoma on Flickr.

Der Königspalast in Bangkok - ein sehr schönes, kreatives Foto aus ungewöhnlicher Perspektive aufgenommen. So kann man Dinge mit neuen Augen sehen :-)
Wer eine Thailand Reise macht, der sollte auf jeden Fall den Königspalast und den dazugehörigen Tempel besuchen - auch wenn die Anlage fast ständig vom Massentourismus überlaufen ist.

Photo

Lower Sathorn & Silom / Bangkok by I Prahin | www.southeastasia-images.com on Flickr.

Die Sathorn & Silom Gegend vom W Hotel aus aufgenommen. Wahrscheinlich die schönste Art die Gegend anzusehen.

Photo

Bangkok - Wat Ratchanadda by Rolandito. on Flickr.

Der Wat Ratchanadda Tempel in Bangkok. Am schönsten in der Abenddämmerung. Garnicht weit von der Khao San Road entfernt, nahe des jedoch weitaus sehenswerteren Golden Mountain Tempels.

Photo

Benjakitti Park by golfztudio on Flickr.

Der Benjakitti Park in Bangkok liegt direkt an der bekannte Sukhumvit Road, in der Nähe des Emporium Einkaufszentrums (Skytrain Station Phrom Phong). Wer während seines Bangkok Aufenthaltes mal ein bisschen auf der Wiese entspannen will, und für wen der riesige Lumphini Park zu weit weg ist, der findet hier eine kleine grüne Oase inmitten der Stadt. In der Umgebung gibt es viele leckere Lokale, allein deshalb ist es schon einen Besuch wert.

Photo

Golden Mountain with Bangkok skyscraper by golfztudio on Flickr.

Der “Golden Mountain” Tempel in Bangkok bei Nacht, allerdings mit ungewöhnlicher Perspektive: im Hintergrund zu sehen sind die Hochhäuser von Bangkok’s Downtown.

Photo

Bangkok Port (Klongtoei) by Nik Cyclist on Flickr.

Der Klong Toey Hafen in Bangkok - hier werden massenweise Container ab- und aufgeladen auf große Güterschiffe. Auf seine eigene Art und Weise auch spektakulär anzusehen, und in diesem Fall nicht wirklich typisch Thailand ;-)

Photo

Bangkok - Wat Phra Keo and traffic by Rolandito. on Flickr.

Der Wat Phra Keo Tempel in Bangkok - eine der populärsten Sehenswürdigkeiten, fast jeder Tourist kommt im Rahmen einer Thailand Reise hier her um den Jade-Buddha und den Königspalast anzusehen.

Photo

IMG_9237 by bbotark on Flickr.

Bangkok ist nicht immer sonnig. Während der Regenzeit verdunkeln oftmals tropische Gewitter den Himmel - allerdings ist es trotzdem meist warm. Und wenige Stunden später ist der Himmel oftmals wieder blau und die Sonne scheint :-) Die Regenzeit dauert etwa von Juli bis Oktober.

Photo

Making Glutinous rice roasted in bamboo joints by golfztudio on Flickr.

Hier könnt ihr sehen wie eine einfache thailändische Leckerei zubereitet wird. Bambusrohre werden zurechtgehackt. Dann wird Klebereis in die Bambusrohre hineingesteckt, oftmals in Bananenblätter gefaltet und gemischt mit Bananen, Bohnen oder anderen Zutaten. Die Bambusrohre werden verschlossen und von außen durch Feuer erhitzt - so gewinnt der Reis in den Bambusrohren ein wunderbares, multidimensionales Aroma.